Gesucht: Helfer

Ehrenamtlich aktiv in der Wohn- und Technikberatung

Hier sind neue Fähigkeiten und Ihr Wissen gefragt, insbesondere in Kombination von technischen und sozialen Kompetenzen schulen wir Wohn- und Technikberater für die kommunalen Beratungsstellen im Rheingau und Untertaunus. Eine persönliche Beratung in der kommunalen Anlaufstelle steht Interessierten während der Sprechzeiten oder nach Voranmeldung kostenfrei und unverbindlich zur Verfügung. Unsere hauptamtlichen Mitarbeiter helfen dabei, das individuell passende Einsatzfeld in der Wohnberatung zu finden. 

Wir bereiten Sie auf Ihre Aufgabe vor und bieten einmal jährlich eine 5-tägige Grundschulung für Wohnberater nach den Qualitätsstandards der Hessischen Fachstelle für Wohnberatung (HFW) an. 

Was Sie mitbringen sollten:

  • Spenden Sie in paar Stunden Ihrer Zeit pro Woche
  • Interesse an dem Thema „Wohnen“ und „Beratung“
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft in der Beratungsstelle vor Ort mitzuwirken
  • Wünschenswert sind Vorkenntnisse aus Ihrem Berufsleben
  • Teilnahme an Netzwerk Schulungen und Treffen
  • Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen
  • Begeisterung für das Ehrenamt „Bürger helfen Bürgern“

Was wir Ihnen bieten:

  • Ein Team von Ehrenamtlichen aus dem Rheingau und Untertaunus, dass sich auf Verstärkung freut
  • Eine gut ausgestattete Beratungsstelle vor Ort
  • Möglichkeit
    • als Wohnberater und später auch als Technikberater oder AAL-Lotse tätig zu werden
    • in unserer Musterausstellung aktiv mitzuwirken
    • zu altersgerechten Assistenzsystemen zu beraten
    • für die Teilnahme an Schulungen (Ausbildung zum Wohnberater und als „AAL-Lotse“)
    • der Teilnahme an regelmäßigen Teamtreffen und Netzwerktreffen
    • zum fachlichen Austausch
    • der Hospitation bei Beratungen
    • den Versicherungsschutz für Ehrenamtliche der Kommune zu beanspruchen

Sie suchen eine ehrenamtliche Aufgabe in Ihrer Nähe?

Wir bieten engagierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit in einem unserer Wohnberatungsteams ehrenamtlich aktiv zu sein. Wenn wir ihr Interesse geweckt haben wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner einer Wohnberatungsstelle und sie erhalten alle Informationen zu Engagementmöglichkeiten, den Voraussetzungen und zu den nächsten Schulungsterminen und Veranstaltungen. Im persönlichen Gespräch werden Wünsche, Talente, Befähigungen und Zeitaufwand geklärt. Danach werden Interessierte für eine Schnupperphase ins Wohnberaterteam eingeladen und bei den ersten Schritten durch das Team begleitet. Wir freuen uns auf Sie!
 

Mitwirkung in der Wohnberatungsstelle

Tätigkeiten der WohnberaterInnen

  • Individuelle Beratung in der Wohnberatungsstelle über Möglichkeiten und Formen des barrierefreien Wohnens und der Wohnungsanpassung
  • Beratung zu Hilfsmitteln und Fördermöglichkeiten
  • Vor Ort-Beratung bezüglich der wohnraumbezogenen Optimierung  
  • Analyse der individuellen Wohnsituation unter Berücksichtigung der Fähigkeiten, Fertigkeiten und des vorhandenen Netzwerkes
  • Anregung verschiedener Wohnungsanpassungsmaßnahmen:
    • Hilfsmitteleinsatz, Ausstattungsänderung, bauliche Änderung, Wohnungsumzug, Wohnungstausch, Wohnungsaufteilung
    • Motivation und Einbeziehen von Ratsuchenden, Angehörigen, Vermietern
    • Information über Finanzierungsmöglichkeiten
  • Allgemeine Informations- und Beratungsgespräche in Einrichtungen, bei Organisationen und Veranstaltungen
  • Technikberatung und Führungen durch die Musterausstellung
  • Informationen zu anderen sozialen Angeboten in diesem Bereich und über die Koordinierungsstellen der jeweiligen Wohnberatungsteams