Technikberatung

Altersgerechte Assistenzsysteme (AAL)

Die Bevölkerungsstruktur entwickelt sich hin zu einem höheren Durchschnittsalter, was häufig mit einem erhöhten Bedarf nach altersgerechtem Wohnraum und nach altersgerechten Assistenzlösungen (AAL) einhergeht. Für viele ältere Menschen ist es ein sehr hoher Wert, möglichst dauerhaft und selbständig in ihrem angestammten sozialen Umfeld und in ihrer eigenen Wohnung leben zu können.

AAL – WAS IST DAS?

Sammelbegriff für Technologien, Dienstleistungen und Lösungen zur Erleichterung und für mehr Sicherheit im Alltag für alle Generationen mit altersgerechten oder alltagsunterstützenden Assistenzsystemen. AAL ist die Abkürzung von „Ambient Assisted Living“ und bedeutet sinngemäß Leben mit Unterstützung von technischen Systemen, die es ermöglichen, auch im Alter oder mit gesundheitlichen Einschränkungen möglichst selbstständig, unabhängig und sicher in der vertrauten Wohnung und Umgebung bleiben zu können. Altersgerechte Assistenzsysteme fördern die gesellschaftliche Teilhabe, indem sie die Kommunikation erleichtern und die Mobilität erhöhen. Ziel ist es, die Selbstbestimmung von Menschen zu erhalten, oder sogar zu verbessern.

Ziele von AAL Technikberatung

  • Die Zeit zu verlängern, mit Hilfe von Technologien in der gewohnten Umgebung selbstbestimmt, autonom und mobil zu leben
  • Die Gesundheit und Funktionsfähigkeit von älteren Menschen zu erhalten
  • Eine bessere Lebensqualität für Personen mit physischen Beeinträchtigungen zu ermöglichen
  • Die private Sicherheit zu erhöhen und soziale Isolation zu verhindern
  • Betroffene und ihre Familien durch neue Produkte und Dienstleistungen zu unterstützen
  • Technische Geräte und moderne Technologien sollen in speziellen Lebenslagen zur Entlastung im Alltag beitragen
  • Die Erhaltung, Verbesserung oder Wiedergewinnung von Kompetenz und Mobilität im Alter

AAL Anwendungsfelder

Bausteine der Beratung 

  • Sicherheit
  • Beleuchtung
  • Alarmsysteme
  • Komfort – Alltagshelfer
  • Medien – Kommunikation
  • Gesundheit – Mobilität
  • Neue Medien – SmartHome

AAL-Lotsen

Als Grundlage für die Technikberatung werden im Netzwerk Wohnen RheingauTaunus einige der bereits geschulten WohnberaterInnen ergänzend zu s.g. "AAL-Lotsen" qualifiziert. In der Schulung wird über AAL-Systeme  informiert  und  die Technikberater werden befähigt,  bedürfnisgerecht  über AAL-Systeme zu beraten, sie anzubieten und einzusetzen. Die folgenden Module sind Teil der Ausbildung für die Beratung zu alltagsunterstützenden Technologien und Assistenzsystemen:

  • AAL-Basisschulung  
  • AAL-Vertiefungsschulung   
  • AAL-Lotsenschulung - Praxiseinstieg "AAL-Lotsen“

Die AAL-Lotsen werden bei der Abschlussveranstaltung ernannt und dann in ihren jeweiligen Kommunen in den Wohnberatungsstellen ehrenamtlich tätig. Sie sind Multiplikatoren für das gesamte Team der WohnberaterInnen.

Sprechzeiten Wohn- und Technikberatungsstelle

Zentrum Ehrenamt Beratung Rheingauer Akteure (ZEBRA)  Geisenheim

Rüdesheimer Straße 46 direkt am Rathaus

Montag – Freitag von 8 – 12 Uhr
Herr Markus Störzel
Telefon: 06722-701 122

Öffnungszeiten der Musterausstellung
Montag und Freitag von 9 – 11:30 Uhr
und nach Vereinbarung
Telefon: 06722- 701 157